Reptilien, Amphibien, Fische und Insekten


Schildkröten


Land- und Wasser-Schildkröten

Schildkröten sind uralte faszinierende Überlebende längst vergangener Zeiten. Sie erreichen je nach Art ein sehr hohes Lebensalter bis zu siebzig Jahren und mehr. Trotzdem überleben fast neunzig Prozent aller im Handel angebotenen Schildkröten die ersten fünf Jahre nicht.


Exoten


Echsen

Exotische Tiere werden in Österreichs Wohnzimmern immer beliebter. Die Haltung erfordert nicht nur umfangreiches Wissen, sondern ist auch sehr aufwändig. Für jede Spezies gelten andere Haltungsbedingungen. Genaue Information vor der Anschaffung ist daher erste Pflicht.


Schlangen

Auch Schlangen werden gerne gehalten. Genau wie bei den Echsen muss auch hier die Haltung auf die entsprechende Art abgestimmt werden. Giftschlangen dürfen nur mit entsprechenden Genehmigungen gehalten werden.


Krabbeltiere (Käfer, Heuschrecken, etc.)

Auch die Haltung vermeintlich pflegeleichter Krabbeltiere, wie Käfer, Heuschrecken, ect. erfreut sich unter Liebhabern immer größerer Beliebtheit. Diese Tiere sind allerdings pflegeaufwendiger, als zu Beginn meist angenommen, wodurch Menschen mit unzulänglicher Erfahrung in diesem Bereich sich auch solcher Tiere schnell überdrüssig werden. Das große Problem hierbei ist, dass solche Tiere meist einfach ausgesetzt werden, anstatt das nächste Tierheim zu kontaktieren. Geschieht dies, so sterben die meisten von ihnen entweder qualvoll an Unterernährung oder erliegen den Temperaturschwankungen. Eine weitere Gefahr besteht für die lokale Fauna, sollten diese ausgesetzten Tiere doch mit dem österreichischen Klima zurechtkommen, da so ortsansässige Arten von Exoten bedroht oder gar verdrängt werden könnten.

Die Haltung von Wildfängen direkt aus der Natur ist in jedem Fall verboten!


Wasserbewohner


Frösche, Amphibien und Lurche (Axolotl)

Genauere Information folgt in Kürze!


Fische

Genauere Information folgt in Kürze!